Besuch in Indonesien und Malesien

Wir sind aus einem weiteren Besuch in Indonesien und Malesien zurückgekommen. Wir haben Gespräche mit unseren festen Lieferanten geführt und neue Lieferer überprüft.

Wir haben die Form und Art der Beschaffung von Stoffen berücksichtigt, der den EUTR-Normen entsprechen soll. Nach dem Besuch können wir feststellen, dass das Bewusstsein der Produzenten bezüglich der legalen Holzbeschaffung sehr hoch ist. Alle, angefangen mit Sägewerkbesitzern über Kantholzproduzenten setzen sich einstimmig für den Entschluss ein, Minen aus der EU einzuführen.

Darüber hinaus haben wir laufende Vorbereitungen zur Produktion weiterer Kantholzserien überprüft. Wir haben Verträge für die nächsten Monate für das Meranti-Holz unterschrieben.

Regelmäßige Audit-Prüfung des FSC-Zertifikats

Wir haben den Bericht über die zweite zyklische Audit-Prüfung erhalten, der uns erlaubt, im Jahr 2015 die Waren mit dem FSC-Herkunftszeichen zu verkaufen.

Aus den für die Audit-Prüfung durchgeführten Analysen lässt sich feststellen, dass der Verkauf von zertifizierten Produkten im Vergleich zum vorigen Jahr mehr als über das Dreifache angestiegen ist.

Red Grandis

Wir sind die erste polnische Firma, die Verträge mit dem Produzenten in Uruguay für das auf unserem Markt neue Produkt unterschrieben hat, und zwar für das Kantholz und das Schnittholz RED.

GRANDIS (EUCALIPTUS GRANDIS). Wir sind uns darüber im Klaren, dass Holzstoffe vom Plantagenanbau Zukunft in dieser Branche bedeuten können. Aus diesem Grund haben wir beschlossen, dieses Produkt in unser Lagerhaus hinzuzufügen.

Im gleichbleibenden Verkaufsangebot haben wir das Schnittholz mit einer Dicke von 25,4 mm und 38,1 mm. Bei individueller Anfrage sind wir im Stande, das Schnittholz in jedem Profil vorzubereiten.

Innovative Wirtschaft

Wir haben eines der Projekte im Rahmen des operationellen Programms “Innovative Wirtschaft” erfolgreich abgeschlossen. Dank beschaffenen Mitteln konnten wir unseren Verkauf auf ausländischen Märkten, insbesondere auf dem tschechischen, slowakischen und ungarischen Markt entwickeln. Durch das Projekt ergab sich die Möglichkeit, Dutzende von neuen Abnehmern aus neuen Märkten zu gewinnen.

Sibirische Zirbelkiefer

In unser Angebot haben wir ein weiteres Produkt eingeführt, das unserer Meinung nach für sehr konkurrenzfähig für anspruchsvolle Kunden gehalten werden kann. Charakteristisch für die sibirische Zirbelkiefer ist ihre viel ausgeprägtere Dichte, die ihr Gewicht und wiederholbare, dichte Maserung minimal beeinflusst.

Im Verkauf steht das verbundene Kantholz in drei Grundfensterprofilen: 72×86, 84×86 und 96×86 zur Verfügung. Kurzfristig können wir auch andere untypische Profile liefern.

Nürnberg 2014

Die Regionalverkaufsleiter und der Geschäftsführer als Vertreter unserer Firma haben an einer weiteren Holz-Messe in Nürnberg teilgenommen. Bei dieser Angelegenheit wurden wir zu einem Wirtschaftstreffen eingeladen, das die Generalkonsulin der Republik Polen in München, Frau Justyna Lewinska organisierte.

http://www.monachium.msz.gov.pl/pl/aktualnosci/norymberga_spotk__goso

Legal gewonnenes Holz aus Indonesien

Europäische Union wirkt aktiv für Einschränkung der illegalen Holzgewinnung und des illegalen Holzhandels.

Der Abschluss von internationalen Verträgen sollte positive Folgen im globalen Bereich mit sich bringen. Bisher sind bereits freiwillige Partnerschaftsverträge von der Europäischen Union mit solchen afrikanischen Staaten wie Republik Kongo, Kamerun, Zentralafrikanische Republik und Ghana abgeschlossen worden. Diesem Kreis hat sich am 30. September auch Indonesien angeschlossen. Der an diesem Tag in Brüssel abgeschlossene Vertrag ist im Namen der Mitgliedstaaten der Europäischen Union vom Herrn Valentinas Mazuronis, Minister für Umwelt der Republik Litauen und vom EU-Kommissar* für Umwelt, Herrn Janez Potočnik, sowie vom Herrn Hasan Zulkifli, Minister für Forstwirtschaft der Republik Indonesien unterzeichnet worden. Der abgeschlossene Vertrag gilt als Ergebnis des starken Engagements beider Parteien für Kampf gegen illegalen Holzeinschlag. Dieses Engagement sollte auch zur Transparenz im Bereich des Holzhandels beitragen. Es ist der erste derartige Vertrag zwischen der Europäischen Union und dem asiatischen Staat. Das vorgenannte Abkommen konzentriert sich hauptsächlich auf die Forstwirtschaft und Durchsetzung des Rechts, sowie auf das Genehmigungssystem für Holzgewinnung und Holzhandel. Solche Genehmigungen sollten das gewähren, dass ein zu bearbeitendes und verkaufendes Holz aus Indonesien ausschließlich aus legaler Quelle stammen wird. Das bedeutet das ernsthafte Engagement des vorgenannten Landes, das seit eh und je mit dem Problem illegaler Holzgewinnung ringt. Bis ein neuer Vertrag in Kraft tritt, wird die Zulassung zum Handel mit Holzprodukten aus Indonesien auf dem EU-Gebiet ausschließlich aufgrund der Lizenz zur legalen Produktherkunft möglich sein.

– Ich bin damit sehr zufrieden, dass Europäische Union und Indonesien in einer engen Zusammenarbeit bleiben, um ein gemeinsames Ziel zu erreichen, d.h. Beseitigung der Erscheinung der illegalen Holzgewinnung und des illegalen Holzhandels – kommentiert den unterzeichneten Vertrag Janez Potočnik.
– Das Abkommen ist günstig für Umwelt und verantwortliches Geschäft. Es wird die Erhöhung des Vertrauens von Kunden in Bezug auf das Holz aus Indonesien verursachen.

Um sich auf die Ausführung von Vertragsanforderungen vorbereiten zu können, bearbeitete die Regierung Indonesiens das umfassende Rechtssystem für Überwachung der Rechtmäßigkeit aller Aspekten der Holzproduktion. Der Vertrag wird in Kraft erst nach seiner Ratifizierung durch das Parlament Indonesiens, sowie nach seiner Annahme durch das Europäische Parlament, treten.

Quelle: GAZETA PRZEMYSŁU DRZEWNEGO.

Zyklische Audit-Prüfung FSC

Wir haben den Bericht zur zyklischen Audit-Prüfung im Rahmen des uns zuerkannten FSC-Zertifikats erhalten. Nun können wir mitteilen, dass das Ergebnis der Audit-Prüfung positiv ist und dass wir im nächsten Jahr Produkte mit dem FSC-Herkunftszeichen verkaufen werden.

Artikel im Branchenforum

In der neusten Ausgabe des Branchenforums aus April 2013 ist ein Artikel über Problematik der europäischer Richtlinie über die Anforderungen bezogen auf die Verifizierung von dem zum ersten mal auf europäischen Markt eingeführten Holz zu lesen. Sie bezieht sich vor allem auf das aus dem äquatorialem Klima, aus solchen Ländern wie Indonesien, Malaysia, Brasilien oder China, stammenden Holz.

Artikel lesen >>

Angebotsanfrage

In der neusten Ausgabe des Branchenforums aus April 2013 ist ein Artikel über Problematik der europäischer Richtlinie über die Anforderungen bezogen auf die Verifizierung von dem zum ersten mal auf europäischen Markt eingeführten Holz zu lesen. Sie bezieht sich vor allem auf das aus dem äquatorialem Klima, aus solchen Ländern wie Indonesien, Malaysia, Brasilien oder China, stammenden Holz.

Artikel lesen >>