Verpflichtungen von Marktteilnehmern, die Holz und Holzerzeugnisse

Nach den Vorschriften des Europäischen Parlaments und des Rates (EU) Nr. 995/2010 vom 20. Oktober 2010 über die Verpflichtungen von Marktteilnehmern, die Holz und Holzerzeugnisse in Verkehr bringen, besteht die Pflicht zur Verifizierung von Legalität der Holzprodukte und holzähnlichen Rohstoffe, besonders seitens der Importeuer, die das Material (Holz und holzähnliche Rohstoffe) vom Außen ins EU-Gebiet (darin auch Polen) einführen.

„Jede” Firma aus dieser Branche unterliegt gemäß diesen Vorschriften dieser Regelung und sie ist verpflichtet, den Erwerb und Veräußerung des Holzes und holzähnlichen Produkten, nachzuweisen. Ferner darf sie das Material aus illegalem Einschlag nicht erwerben.

Am 3. März 2013 sind die Vorschriften in Kraft getreten. Seit dieser Zeit haben sämtliche erworbene Waren die EUTR-Anforderungen zur erfüllen.

Wir bestätigen hiermit die Erfüllung der Anforderungen erfasst in der vorgeschriebenen Verordnung, wodurch wir Sie zum Einkaufen einladen.

Bestätigung >>